Liebe Gemeindemitglieder und liebe Gäste in St. Bonifatius!

 

„Gib mir 'n kleines bisschen Sicherheit,

in einer Welt, in der nichts sicher scheint.

Gib mir in dieser schnellen Zeit irgendwas das bleibt.

Gib mir einfach nur 'n bisschen Halt,

und wieg mich einfach nur in Sicherheit.

Hol mich aus dieser schnellen Zeit,

nimm mir ein bisschen Geschwindigkeit.

Gib mir was, irgendwas, das bleibt.“

Silbermond

 

 

 

 

 

Straße der Moderne

Die Kirche St. Bonifatius ist vom Deutschen Liturgischen Institut Trier

in den Katalog "Straße der Moderne"

aufgenommen worden.

Unter dem folgenden Link können Sie die Seite nachlesen!

 

www.strasse-der-moderne.de/portfolio/essen-huttrop-st-bonifatius/

Konzert Romanos-Chor

Orthodoxe Kontraste.

Ein überraschendes Konzert

mit dem Romanos-Chor.

Mittlerweile gilt der Romanos-Chor aus Essen als einer der Referenz-Chöre in Deutschland für Werke der ostkirchlichen Liturgie.

Für sein Herbstkonzert am 3. 10. 2016 hat das mehr als 30-köpfige gemischte Ensemble ein selten zu hörendes und in mancherlei Hinsicht überraschendes Programm erarbeitet.

Neben meditativ suggestiven Werken zum Lob der Gottesmutter, unter anderem aus den alten Handschriften der Mönche des Waalam-Klosters, und einer nahezu volkstümlich hellen Mussorgski-Komposition zu Ehren der Himmelskönigin, kommt es im zweiten Teil zu einem in der orthodoxen Welt nahezu unerhörten Klangerlebnis: Die Orgel ertönt. Ist orthodoxe Literatur gewöhnlich rein auf die menschliche Stimme fixiert, unterlegt Alexander Gretschaninow in seiner grandiosen „Liturgia Domestica“ die sphärischen Gesänge des Chors mit dem Klang der Königin der Instrumente.

So fromm und innig der Chorsatz dem strengen orthodoxen Regelwerk entspricht, so atmosphärisch stimmig nimmt die Orgel hier ihren Platz in einem der großen spätromantischen Werke der Kirchenmusik ein. Man hört es selten, man sollte die Gelegenheit nutzen.

Der Solist an der Orgel St. Bonifatius in Essen-Huttrop ist Alexander Skowron.

Die Leitung des Konzerts liegt in den bewährten Händen von Lisa Abuljak.

 

 

 

 

 

 

Pastoralplan

 

 

Bis Ende 2017 wird der Prozess der Pfarreientwicklung nun geführt.

Unter der Rubrik PEP Pfarreientwicklungsprozess auf der Pfarreiseite

werden Sie über den Fortgang der Beratungen informiert.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit Ihre Anregungen mitzuteilen.

Diese werden unter der Email-Adresse: pep.st.gertrud.essen@bistum-essen.de

gesammelt und in der nächsten Sitzung der Koordinierenden Arbeitsgruppe zur Kenntnisnahme vorgelegt.

Unsere regelmäßigen Termine

Mo                         18.00 Uhr                  Messdienergruppe

Mo                             18.30 Uhr                   Pfadfindergruppe

Mi                               14.30/15.00 Uhr         Boni Treff 70Plus

                                       17.30/19.30 Uhr         Pfadfindergruppen

Do                              15.00 Uhr                   Rosenkranzgebet in St. Michael,

                                                                anschl. Senioren-Café

                              16.30/17.30 Uhr        Messdienergruppen

                                        19.00 Uhr                          Pfadfindergruppe

                                   20.00 Uhr                  Chorprobe Junger Chor

Fr                                    19.30 Uhr                   Chorprobe des

                                                                Kirchenchores St. Michael

                                                               und des

                            Kirchenchores St. Bonifaitus

Am 4. Mo im Monat:       18.00 Uhr                Treffen der kfd-Mitarbeiterinnen

Am 2. Di  im Monat:     9.45 Uhr                Literatur-Café

Am 3. Di  im Monat:    9.00 Uhr                 Frauenmesse, anschl. Info-Gespräch

Am 4. Di  im Monat:   19.00 Uhr                KAB/ kfd-Themenabend

Am 1. Mi  im Monat:   9.00 Uhr                  Hl. Messe kfd/Caritas in

                                                               St. Michael, anschl. Frühstück

 

Am 2. Do im Monat:    19.00 Uhr                           Bibelkreis in St. Michael

Bitte beachten Sie die Ankündigungen in den jeweils aktuellen Gemeindenachrichten

 

GERTRUDBOTE - Der Pfarrbrief

Die bisher erschienenen  Ausgaben unseres Gertrudboten können Sie  als pdf-Datei auf der Pfarreiseite nachlesen.

Der neuste Gertrudbote ist zum zum Pfingstfest erschienen!

 

Der nächste Gertrudbote wird zum Weihnachtsfest erscheinen.

 

Zeiten unserer Gottesdienste

 

Mit Beginn der Fastenzeit ändert sich die Gottesdienstordnung in St. Bonifatius. Die heilige Messe feiern wir sonntags um 11.15 Uhr, damit die eng aufeinander folgenden Dienste zeitlich zufriedenstellend wahrgenommen werden können.

Zur Zeit finden in St. Bonifatius zu folgenden Zeiten unsere Gottesdienste statt.

Samstag, Vorabendmesse um 18.30 Uhr

Sonntag, Hochamt oder Familienmesse im Wechsel um 11.15 Uhr

Montag, hl. Messe um 10.00 Uhr im Blindenaltenheim St. Altfrid (14tägig)

Dienstag, hl. Messe um 09.00 Uhr, an jedem 3. Dienstag im Monat als Frauenmesse

Mittwoch, Schulgottesdienst der Winfriedschule um 8.00 Uhr

Freitag, hl. Messe 09.00 Uhr,( in der Advents- und Fastenzeit um 06.30 Uhr Frühschicht, die hl. Messe entfällt dann!

an jedem 2. Freitag im Monat  Schulgottesdienst der Schwanenbuschschule, dann 8.15 Uhr

samstags eine halbe Stunden vor der VAM Rosenkranzgebet.

 

In unserer Filialkirche St. Michael feiern wir wie folgt unsere Gottesdienste:

Samstag, VAM um 17.00 Uhr

Mittwoch, hl. Messe um 9.00 Uhr, an jedem 1. Mittwoch im Monat als Gemeinschaftsmesse von Caritas und kfd

Donnerstag, Schulgottesdienst der Friedenschule um 8.00 Uhr

                    hl. Messe um 9.00 Uhr

Das Rosenkranzgebet findet jeden Donnerstag um 15.00 Uhr statt.

Bitte beachten Sie die aktuelle Gottesdienstordnung auf der entsprechenden Seite.

Unsere aktuellen Gottesdienstordnungen stehen Ihnen wöchentlich als pdf-Datei zur Verfügung. 

Was ist zu tun, wenn Sie

            Ihr Kind taufen lassen möchten?

Wenden Sie sich bitte an unser Gemeindebüro, bringen Ihr Familien-/Stammbuch oder die Geburtsurkunde des Kindes mit, um die Formalitäten zu erledigen. Wir vereinbaren mit Ihnen einen Termin  zu einem Gespräch zur Vorbereitung der hl. Taufe.

 

kirchlich getraut werden möchten. Wenden Sie sich an das Gemeindebüro, bringen von Ihrem Taufpfarramt ein neues Taufzeugnis zwecks Eheschließung mit, vereinbaren die Vorgespräche zum Fest Ihrer Hochzeit.

 

für einen Angehörigen die Krankensalbung erbitten. Wenden Sie sich ebenso an das

Büro, dort werden die nötigen Schritte eingeleitet.

 

einen Sterbefall in Ihrer Familie haben. Wenden Sie sich ebenso ans Gemeindebüro,

um gemeinsam mit dem Bestatter die notwendigen Vorbereitungen zu treffen.

           

Einige praktische Hinweise:

·       Wir arbeiten nicht nur, um etwas zu produzieren, sondern auch,

                   um der Zeit einen Wert zu geben ( Eugéne Delacroix)

 

Wenn Sie eine Mess-Intention aufgeben wollen für einen Verstorbenen oder aus Anlass eines freudigen Ereignisses, rufen Sie bitte im Gemeindebüro an unter der

Telefonnummer 26 20 14

Sie können ebenso einen Briefumschlag in das Kollektenkörbchen legen mit dem Anliegen, in dem gebetet werden soll und die Gebühr vom 3 € mit hineinlegen.

Unsere Bitte: um alles rechtzeitig veröffentlichen zu können, uns diese Nachricht zumindest 14 Tage vorher mitzuteilen.

·         Wenn Sie um Menschen wissen, die (wieder) in die Kirche aufgenommen werden möchten, was in letzter Zeit verstärkte geschieht, dann geben Sie ihm bitte unsre Adresse oder Telefonnummer, damit man sich rechtzeitig in Verbindung setzt.

·         Wenn Sie in unseren Gruppen und Gemeinschaften „mitmachen“ möchten, fragen Sie im Gemeindebüro nach. Für alle Altersstufen   „gibt es etwas“ bei uns:  von den liturgischen Diensten bis hin zu den wöchentlichen Gymnastikkursen.

·         Wenn Sie neu zugezogen sind, werden wir Sie besuchen oder notwendige  Informationen zukommen lassen. Am liebsten ist es uns, wenn Sie sich auch persönlich bei uns melden, dann wächst zusammen, was zusammen gehört. Z. B. werden Kinder und Jugendliche, die in ihren früheren Gemeinden Messdiener waren, sich schnell in unsere Gruppen zuhause finden.

·         Wenn Sie um fremdsprachige Mitchristen wissen, die sich in der Gemeinde noch nicht zurecht gefunden haben, weisen Sie bitte auf uns hin oder geben Sie uns ihre Adresse an, da nicht alle  bei uns registriert sind.

06533 Besuche06533 Besuche06533 Besuche06533 Besuche06533 Besuche